500 Euro für Kunstprojekt in der Flüchtlingshilfe

Rheine. „Raum der Wünsche“ lautete der Arbeitstitel eines Projektauftrags der Studentinnen Katharina Löcke (2. v. l.) und Sarah Gröning. Sie hatten die Idee, dieses Projekt in den Räumen der Flüchtlingshilfe Rheine umzusetzen - mit Menschen, die aus ihrer Heimat geflüchtet sind. Die Vorsitzende des Vereins, Petra Gaasbeek (li.), war einverstanden. Die VR-Bank Kreis Steinfurt ermöglichte mit einer Zuwendung über 500 Euro die Anschaffung des Materials. In der Abendrealschule in Rheine stellten die Studentinnen ihr Konzept in Klassen mit Flüchtlingen vor. Und so fanden sich 25 bis 30 Schüler aus fünf Ländern an zwei Tagen ein, die unter Anleitung der Studentinnen auf Leinwänden ihre Wünsche und Gefühle aufschrieben oder malten, was sie bewegt. Die Leiterin der VR-Bank-Hauptstelle, Olga Friesen (r.), war beim Ortstermin von den entstandenen Kunstwerken beeindruckt. Demnächst werden die Bilder in der Stadtverwaltung in Rheine ausgestellt.

Diesen Beitrag auf Facebook teilen