Prüfungen bestanden - 22 junge Bankkaufleute in die Arbeitswelt entlassen – Dreimal die Note „sehr gut“

Rheine. Das Engagement der Auszubildenden wurde nach zweieinhalb Jahren belohnt: Vor dem Prüfungsausschuss der Industrie- und Handelskammer Nord Westfalen haben 22 Auszubildende der VR-Bank Kreis Steinfurt eG ihre Abschlussprüfung zur/zum Bankkauffrau/-mann erfolgreich abgelegt. Im Rahmen einer Feierstunde gratulierten die Bankvorstände Franz-Josef Konermann, Hubert Overesch und Ulrich Weßeler den Nachwuchsbankern und überreichten die Prüfungszeugnisse. Siefreuten sich, dass die Ergebnisse auch in diesem Jahr gut ausgefallen sind. „Unsere Mitarbeiter sind das Fundament für die erfolgreiche Entwicklung unserer Bank“, so Franz-Josef Konermann. Herausragend nannte er die Ergebnisse von Johannes Meyer, Andreas Ernsting und Carolin Bornholt, die ihre Prüfungen mit der Note sehr gut bestanden.
„Wir bilden gerne und mit viel Engagement aus. Deshalb freuen wir uns auch, dass Sie der VR-Bank treu bleiben und wir mit Ihnen engagierte und motivierte Kolleginnen und Kollegen gewonnen haben“, betonte Timo Schücker, Bereichsdirektor Personalmanagement.
Im August 2017 starten erneut 15 junge Menschen in Ihre Ausbildung. Wer ebenfalls an einer Karriere bei der VR-Bank interessiert ist, kann sich hier informieren.

Die Vorstände Ulrich Weßeler (2.v.l.), Franz-Josef Konermann (4.v.l.) und Hubert Overesch (2.v.r.) freuten sich zusammen mit Personalreferentin Julia Buschermöhle (l.), Personalleiter Timo Schücker (r.) und den Nachwuchsbankern (v.l.n.r.) Andreas Ernsting, Isabel Lork, Christin Vorberg, Leonie Menger, Henning Ahmann, Till Wagner, Jane May-Johann, Johannes Meyer, Hannah Wellmann, Jenny Plock, Viktor Milke, Vanessa Freese, Jonas Kraft, Anna Biegansky, Katja Seggering, Lea Eßer, Carolin Bornholt, Louisa Sommer, Kristina Kamp, Johanna Mersmann, Britta Schulze Oechtering und Henrike van Wüllen über die bestandene Abschlussprüfung.

Diesen Beitrag auf Facebook teilen