Mobiles Büro für Schulseelsorge an Rheiner Schulen

„Faszination Teilen“ heißt das aktuelle Projekt zum Umgang mit Flüchtlingen. Und so steht es auf dem Koffer, der im neuen CADDY der Schulseelsorge Rheine zusammen mit anderen Materialien Platz findet. Die beiden Schulseelsorgerinnen Doris Hasenkamp-Jakob und Reinhild Runde sind mittlerweile für 12 weiterführende Schulen im Stadtgebiet von Rheine zuständig. Sie haben zwar ein Büro im Paulushaus aber keinen Raum in der jeweiligen Schule. Für den Transport vieler Materialien für die unterschiedlichen Aktionen, wie zum Beispiel Klassengemeinschaftstage, Zeugnisaktionen, Babywatching und Fortbildungen für Lehrer und auch, um Präsenz zu zeigen und Neugierde für ihre Angebote zu wecken, wünschten sie sich ein Schulseelsorge-Auto.

Sie baten die VR-Bank Kreis Steinfurt um finanzielle Unterstützung. Vorstand Franz-Josef Konermann war gern bereit, das den Schulen in Rheine zugutekommende Projekt zu fördern.

Beim Besuch in der VR-Bank überreichte Konermann zusammen mit der Leiterin der Hauptstelle, Olga Friesen, eine Spende über 1.500 Euro an die Schulseelsorgerinnen Doris Hasenkamp-Jakob (2. v. r.) und Reinhild Runde (Mitte). Mit ihnen bedankte sich Dechant Meinolf Winzeler (re.) für die großzügige Unterstützung.

Diesen Beitrag auf Facebook teilen