12.815 Euro für Crowdfunding-Projekt des Luftsportvereins Eschendorf

VR-Bank Kreis Steinfurt überreicht 12.815 Euro für Crowdfunding-Projekt des Luftsportvereins Eschendorf für Stadtwerke-Strom- u. Wasseranschluss
v. l. n. r.: Stefan Roß, Joachim Dickmänken (Projektinitiator und Geschäftsführer), Jürgen Feistmann (Generalbevollmächtigter der VR-Bank), Sigi Flämig (Fallschirmclub u. Luftsportverein) und Dieter Scholz vor Ort bei der symbolischen Übergabe der 12.815 Euro.

Rheine/12.12.2017 – Bisher hat der Flugplatz in Eschendorf eine 35 Jahre alte, mittlerweile reparaturbedürftige Hauswasserversorgung mit Filteranlage. Das soll sich ändern! Der Luftsportverein Eschendorf, der am Flugplatz an der Surenburgstraße beheimatet ist, hat bei den Stadtwerken Rheine einen Antrag gestellt, damit der Flugplatz einen Hausanschluss für Stadtwasser und auch einen stärkeren Stromanschluss bekommt. Allerdings liegen die Kosten für den Anschluss bei 9.600 Euro. Joachim Dickmänken, Geschäftsführer des Vereins, hörte vom Crowdfunding der VR-Bank Kreis Steinfurt und hatte den Mut und auch das Vertrauen in die Vereinsmitglieder, diesen Betrag auf der Plattform www.vrst.viele-schaffen-mehr.de einzustellen. Gemeinsam mit den Mitgliedern des Fallschirmsportclubs Rheine aktivierte er 783 Unterstützer. Und tatsächlich: In der Rekordzeit von nur sieben Wochen kamen 12.815 Euro zusammen, inklusive 7.720 Euro der VR-Bank, die zu jeder Spende ab 5 Euro zehn Euro als Cofunding dazu gab.
Derzeit sind die Vereinsmitglieder des Luftsportvereins und des Fallschirmsportclubs mit vereinten Kräften dabei, die Strecke von 830 Metern zwischen dem Übergabepunkt, an dem die Stadtwerke den Anschluss zur Verfügung stellen können, und dem Tower-Gebäude in Eigenleistung zu verlegen. Ziel ist, den Anschluss noch in diesem Jahr zu realisieren.