Feierstunde bei der VR-Bank

Sieben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der VR-Bank Kreis Steinfurt feierten 40-jähriges Dienstjubiläum

Rheine. In der heutigen Zeit, die von Veränderungen und Schnelllebigkeit geprägt ist, ist eine 40-jährige Betriebszugehörigkeit nicht alltäglich. Umso mehr freuten sich die Vorstände der VR-Bank darüber, dass sie im Rahmen einer Feierstunde gleich sieben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für ihre langjährige Treue ehren konnten. „Engagierte Mitarbeiter sind der Grundstein für den Erfolg eines Unternehmens; das ist bei uns nicht anders. Wir sind stolz, dass wir solch loyale und zuverlässige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie Sie haben“, bedankte sich Franz-Josef Konermann, Vorstandsmitglied der VR-Bank, bei den Jubilaren.
Insgesamt 280 Jahre Dienstjahre bringen die sieben Jubilare zusammen. Die Vorstandsmitglieder sehen sich auch als Arbeitgeber bestätigt. „Die Anforderungen an die Arbeitgeber steigen. Mit Themen wie betrieblichem Gesundheitsmanagement, besonderen Förderprogrammen und regelmäßigen Fortbildungen hoffen wir den Nerv der Zeit zu treffen, um von unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen zu werden“, so Konermann weiter.
Und das kommt auch den Kunden der VR-Bank zugute. Eine faire und partnerschaftliche Beratung durch gut ausgebildete Beraterinnen und Berater zeichnet die Grundidee der Genossenschaftsbank aus.

Die Vorstandsmitglieder Franz-Josef Konermann (l.), Hubert Overesch (2.v.l.) und Ulrich Weßeler (r.) gratulierten den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu ihrem 40-jährigen Dienstjubiläum: Hubert Richter, Renate Bohle, Martin Lindmeier, Monika Bocker und Albert Hartken (v.l.n.r.). Es fehlten Günter Twiehaus und Udo Möllenkamp.

Diesen Beitrag auf Facebook teilen