Rolf Posingies in den Ruhestand verabschiedet – Sigrid Winter betreut zukünftig die gehobenen Firmenkunden

Die Bankvorstände Ulrich Weßeler (l.) und Hubert Overesch Weßeler (r.) verabschiedeten Rolf Posingies nach mehr als 24 Dienstjahren in den Ruhestand. Gleichzeitig begrüßten Sie Sigrid Winter als seine Nachfolgerin.

Steinfurt, Emsdetten, Rheine/08.06.2017. Am 14.6.2017 fuhr Rolf Posingies, Firmenkundenbetreuer der VR-Bank Kreis Steinfurt, noch ein Mal mal zu seinem Arbeitsplatz in die Rheiner Hauptstelle. Nach seinem letzten Arbeitstag und einem kurzen Urlaub beginnt
für ihn am 01. Juli 2017 der Ruhestand. Am 1. März 1993 kam Posingies als Spezialist für die gehobene Firmenkundschaft zur damaligen Volksbank Steinfurt-Emsdetten eG. Bereits nach fünf Monaten wurde ihm vom Vorstand Gesamtprokura erteilt. Im Jahr 1995 absolvierte er an der Westfälischen Genossenschaftsakademie die Führungsseminare I und II und legte die Prüfung zum Bankbetriebswirt ab. Mit Spezialseminaren im Kredit- und Wertpapierbereich qualifizierte er sich für seine anspruchsvolle Beratungstätigkeit in der gehobenen Firmenkundschaft. Viele große gewerbliche Investitionen, die in den vergangenen Jahren 24 Jahren vor allem in Steinfurt und Umgebung getätigt wurden, hat er als Finanzierungsspezialist begleitet und gefördert. Mit dem
Wechsel in den Ruhestand kann Posingies nun intensiver seinen Hobbys, insbesondere dem Radsport nachgehen und mehr Zeit mit der Familie verbringen.
Die Betreuung seiner bisherigen gehobenen Firmenkunden wird zukünftig Diplom-Kauffrau Sigrid Winter übernehmen. Aus ihrer bisherigen Tätigkeit als Firmenkunden- und Freiberuflerbetreuerin
bringt sie umfangreiche Erfahrung aus allen Bereichen des Finanzbereiches in ihre neue Aufgabe mit. Im Rahmen der feierlichen Verabschiedung bedankten sich die Bankvorstände Hubert Overesch und Ulrich Weßeler bei dem zukünftigen Ruheständler für seine langjährigen unermüdlichen Einsatz für die Bank, und wünschten ihm gemeinsam mit seiner Nachfolgerin Sigrid Winter alles Gute für den neuen Lebensabschnitt.

Diesen Beitrag auf Facebook teilen