Defi für „Stella-Point“

FC Stella Bevergern ist für den Ernstfall gewappnet! Im Glasvorbau des Umkleidegebäudes ist seit letzter Woche ein lebensrettender Defibrillator installiert. Die VR-Bank Kreis Steinfurt unterstützte den Verein bei der Anschaffung des Gerätes mit 500 Euro. Dafür bedankte sich der erste Vorsitzende, Sebastian Lipski (li.), bei Stefan Schöttler, Leiter der Bevergerner Geschäftsstelle. Der Vorstand und die Abteilungen des FC Stella sind sich einig, dass der Defi auf dem häufig von mehreren hundert Sportlern gleichzeitig genutzten Gelände sehr sinnvoll ist. Natürlich hoffen alle, dass das Gerät niemals zum Einsatz kommt.Für alle Übungsleiter wird demnächst in Zusammenarbeit mit dem DRK-Bevergern eine ausführliche Einweisung in die Bedienung des Gerätes angeboten.

Diesen Beitrag auf Facebook teilen