„Die Farben der Kindheit“

Ausstellung von Gregor Szklarz in der VR-Bank in Emsdetten

Emsdetten.  „Die Farben der Kindheit“ ist der Name einer kleinen Ausstellung des Emsdettener Künstlers Gregor Sklarz, die von heute bis zum 04. Dezember 2015 in der Hauptgeschäftsstelle der VR-Bank in Emsdetten zu sehen ist.

Gregor Szklarz, 1975 in Ratibor, Polen, geboren, wanderte 1989 nach Deutschland aus. In seiner Ausstellung zeigt er zeitgenössische Kunst aus dem Jahre 2015.

Die Themen für seine Acrylarbeiten schöpft er nach seinen Angaben aus der Fülle seiner Erlebnisse. Seine Arbeiten versteht er als gegenständlich in Anlehnung an Abstraktion. Gesehenes, Erlebtes und Wahrgenommenes wird verinnerlicht und umgesetzt. Eine neue innerliche Sichtweise bildet sich, diese wird auf Leinwand transformiert, immer neu, veränderbar, vielschichtig. So wie sich die reale Wirklichkeit mehrschichtig präsentiert.

Verschiedene Bilder spiegeln Reisesituationen wieder, so sind z.B. Impressionen von Menschen oder die stillen Schönheiten eines tropischen Dschungels mit Paradiesvögeln entstanden, die den Betrachter in den Bann ziehen. Der Künstler verfolgt mit seiner Ausstellung das Ziel, die Buntheit und Vielseitigkeit des Lebens darzustellen und den Betrachter zum Staunen anzuregen.

Die Ausstellung ist während der normalen Öffnungszeiten zu sehen.

 

 

Der Emsdettener Künstler Gregor Szklarz, die Leiterin der Hauptgeschäftstelle Emsdetten Sandra Schmiedel und Jan Langelage von der VR-Bank bei der Eröffnung der Ausstellung.

Diesen Beitrag auf Facebook teilen