VR-Bank Kreis Steinfurt eG ehrt Jubilare

15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der VR-Bank feiern am 1. August ihr 25- bzw. 40 jähriges Dienstjubiläum!

Kerstin Bertling startete am 1. August 1990 Ihre Ausbildung zur Bankkauffrau bei der Volksbank Rheine. Nach erfolgreichem Prüfungsabschluss war sie zunächst in der Geschäftsstelle Elte eingesetzt, von 1999 bis 2001 in der Geschäftsstelle Mesum. Dann kam mit der Geburt ihres Sohnes die Elternzeit. Ab Mitte 2007 unterstützte sie die Vertriebsassistenz der Privatkundenbank bis sie im November 2010 zur Geschäftsstelle im Schotthock wechselte. Dort steht sie im Service den Kunden mit Rat und Tat zur Verfügung.

 

Elke Borken begann ebenfalls am 01.08.1990 ihre Ausbildung bei der Volksbank Rheine. Kurz nach ihrem Prüfungsabschluss wechselte sie zur Geschäftsstelle Neuenkirchen, wo sie bis Ende 2000 als Privatkundenberaterin eingesetzt war. Dann stand der eigene Nachwuchs im Vordergrund. Ab April 2007 war sie in der Privatkundenassistenz tätig. Seit August 2010 ist sie als Kundenberaterin für Mitarbeiter der VR-Bank tätig. Hierfür hatte sie sich in verschiedenen Seminaren (Kredit- und Vermögensberatung) bei der Rheinisch-Westfälischen Genossenschaftsakademie in Münster qualifiziert.

Andrea Doering startete vor 40 Jahren am 1. August 1975 ihre Ausbildung zur Bankkauffrau bei der damaligen Volksbank Borghorst. Nach erfolgreicher Prüfung war sie nahezu 23 Jahre in der damaligen Horstmarer Geschäftsstelle der Bank im Kundenservice und der Beratung tätig. Im Jahr 2001 wechselte sie als Sachbearbeiterin in den Bereich Vertriebsunterstützung wo sie nun ihr 40-jähriges Dienstjubiläum feiern kann. Während ihrer langjährigen Berufszeit nahm sie an verschiedenen Seminaren der Westfälischen Genossenschaftsakademie teil.

Jürgen Feistmann begann ebenfalls am 1.8.1990 seine Ausbildung bei der Volksbank Rheine. Anschließend war er zunächst im Service und der Kundenberatung in der Geschäftsstelle Mesum tätig. 1998 wechselte er nach diversen Seminaren in die Kreditberatung und war als Gewerbekundenberater weiterhin in Mesum tätig. Im Juli 1999 schloss er das berufsbegleitende Studium an der Akademie Deutscher Genossenschaften als Diplom-Betriebswirt (FH) ab. Ab Januar 2001 wurde er mit der Firmenkundenbetreuung an der Hauptstelle in Rheine beauftragt. Im Mai 2002 legte er nach erfolgreichem Abschluss des Genossenschaftlichen Bank-Führungsseminars die Prüfung zum Diplomierten Bankbetriebswirt (ADG) ab, in 2005 auch zum Certified Estate Planner. Im Okt. 2008 wurde er zum stellvertretenden Bereichsleiter der Firmenkundenbank ernannt. Seit Okt. 2013 ist Feistmann Bereichsdirektor der Firmenkundenbank und Mitglied der erweiterten Geschäftsführung der VR-Bank Kreis Steinfurt eG.

Monika Kösters kann schon auf 40 Jahre zurückblicken. Sie startete am 1. Aug. 1975 ihre berufliche Tätigkeit bei der Spar- und Darlehnskasse Neuenkirchen. Nach nur zwei Jahren legte sie erfolgreich ihre Prüfung zur Bankkauffrau ab und wurde anschließend in der Kreditsachbearbeitung eingesetzt. Ab September 1984 stand zunächst der Sohn im alleinigen Mittelpunkt, um anschließend im Sekretariat die Leitung der Geschäftsstelle Neuenkirchen zu unterstützen. In 2001 wechselte sie in den Bereich Recht und Vollstreckung um im Jahr 2003 wieder in die Kreditsachbearbeitung zurückzukehren.   

Manfred Löchte begann vor 40 Jahren seine Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Spar- und Darlehnskasse Mesum. Nach seiner Prüfung war er in der Buchhaltung tätig, bis er von  1979 bis 1980 seinen Wehrdienst absolvierte. Nach Rückkehr zur Mesumer Geschäftsstelle war er weiter einige Jahre in der Buchhaltung tätig, bis ihm die Kassenführung übertragen wurde. Viele Millionen DM und später Euro gingen durch seine Hände. Seit Neugestaltung der Mesumer Geschäftsstelle und Einführung des SB-Bereiches betreut er „seine“ Mesumer Kunden im Service. Das er der Mesumer Geschäftsstelle während seiner gesamten bisherigen Dienstzeit die Treue gehalten hat, ist besonders erwähnenswert.

Bernhard Michel machte bereits seine Ausbildung in Mettingen – damals noch unter dem Namen Spar- und Darlehnskasse Mettingen eG. Nach erfolgreichem Abschluss folgte eine 15-monatige Wehrdienstzeit bis er dann den Kunden in Mettingen über mehr als ein Jahrzehnt wieder treu zur Seite stand. 1990 wechselte er in die Geschäftsstelle Recke und kehrte vier Jahre später wieder zurück in die Geschäftsstelle Mettingen. Seit dem ist er dort nicht mehr wegzudenken und steht den Kunden mit Rat und Tat zur Seite. Während seiner 40-jährigen Dienstzeit nahm Bernhard Michel an diversen Weiterbildungsmaßnahmen bei der RWGA sowie bei Verbundpartnern teil.

Ulrich Närtker begann am 1. August 1990 seine Ausbildung bei der Volksbank Rheine. Nach erfolgreichem Prüfungsabschluss im Jahr 1993 war er in der Geschäftsstelle Eschendorf im Service und der Beratung tätig. 1994 wechselte er in den Wertpapierservice. Nach verschiedenen Seminaren wurde er 1999 Berater für vermögende Privatkunden und legte im gleichen Jahr die Prüfung zum Diplom Betriebswirt ab. Seit dem Jahr 2000 war er im Bereich Treasury beschäftigt und damit mit der Disposition und Anlage von finanziellen Mitteln der Bank sowie der Vermeidung von finanziellen Risiken. Ab Dez. 2001 wurde ihm die Leitung des Bereiches Treasury übertragen. Im Mai 2002 legte er nach erfolgreichem Abschluss des Genossenschaftlichen Bank-Führungsseminars die Prüfung zum Diplomierten Bankbetriebswirt (ADG) ab, in 2003 die Prüfung zum zertifizierten Treasury-Manager ADG. Im Jahr 2007 wurde ihm zusätzlich die Leitung der Marketingabteilung und ab 2009 des Vorstandssekretariates übertragen. Seit 2013 ist er Bereichsdirektor des Vorstandsstabes und Mitglied der erweiterten Geschäftsführung der VR-Bank Kreis Steinfurt eG.

Beate Posingies begann am 1. August 1990 ihre Ausbildung bei der Volksbank Steinfurt- Emsdetten. Nach abgeschlossener Ausbildung war sie zunächst in der Kreditsachbearbeitung für Privatkunden/ Baufinanzierung tätig. 1996 legte sie die Prüfung zur Bankfachwirtin ab. In den Jahren 2009 und 2010 war sie in der Haupt-geschäftsstelle Borghorst im Service tätig, seit 2014 unterstützt sie wieder die Kreditsachbearbeitung Privatkunden. Auch Sie nahm an verschiedenen Seminaren der Westfälischen Genossenschaftsakademie teil.

Petra Rest begann im August 1975 ihre Ausbildung bei der damaligen Ibbenbürener Volksbank AG. Nach erfolgreicher Prüfung 1977 und im Anschluss an die Fusion der Ibbenbürener Volksbank AG mit der Spar-und Darlehenskasse eG im Jahr 1978 war Petra Rest viele Jahre als Vorstandssekretärin tätig. In 2000 wechselte sie in die Personalabteilung und unterstützte diese fünf Jahre lang mit Rat und Tat. Seit 2005 ist sie im Bereich der Marktfolge für Spezialaufgaben zuständig, insbesondere für die Verwaltung unserer Mitgliedskonten. Während ihrer 40-jährigen Dienstzeit bei der VR-Bank besuchte Petra Rest zudem diverse Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen bei der RWGA sowie bei weiteren Verbundpartnern.

Gabriele Schmerge startete 1975 ihre Laufbahn bei der damaligen Ibbenbürener Volksbank AG mit der Ausbildung, die sie nach zwei Jahren erfolgreich bestand. Danach war sie fast 30 Jahre als Kundenberaterin in der Geschäftsstelle Neumarkt tätig und stand dort den Kunden treu mit Rat und Tat zur Seite. Von September 2006 bis Mai 2009 unterstützte die Kollegin dann den Service in der Münsterstraße der ehemaligen Hauptstelle und seit dem den Kundenservice in der Geschäftsstelle Püsselbüren. Während der 40-jährigen Dienstzeit besuchte Gabriele Schmerge diverse Seminare und qualifizierte sich als Vermögensberaterin bei der RWGA.

Diesen Beitrag auf Facebook teilen